Happy birthday Ferron

„I wanted to turn beautiful and serve eternity.“

Heute feiert die kanadische Folkmusikerin mit indianischen Wurzeln (Cree und Ojibwe) ihren sechzigsten Geburtstag!

Ferron zählt zu den wichtigsten weiblichen Folkgrößen und hat Musikerinnen wie Indigo Girls, Tori Amos oder Ani Die Franco beeinflusst.

Die im Jahr 1952 geborene Muskikerin lernte bereits mit elf Jahren Gitarre spielen. Ihr Debütalbum Ferron veröffentlichte sie 1977 auf ihren eigenem Label. Ihre darauf folgenden Platten Testimony und Shadows on a dime machten sie einem breiteren Publikum bekannt und wurden von der Kritikerpresse gefeiert.

Ferron ist nicht nur eine geniale Musikerin. Während ihrer Karriere veröffentliche sie auch zahlreiche Gedichtbände und gibt für Frauen regelmäßig in Three River, Michigan Schreibkurse (The Fen Peace and Poetry Camp for Women).

Leider hat die MONAliesA noch keine ihrer großartigen Platten im Bestand – ein Zustand, den wir zu ändern bemüht sind. Aber wir haben die wunderbare DVD Girl on a road, eine Mischung aus Lifeperformance und Biopic über Ferron, ihre Musik, Texte und ihre Erfahrungen mit den Major Labels der Plattenindustrie.

Und nun für alle, die sie lieben oder lieben lernen wollen: „…our purpose here“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s