A tsunami of life

Jeanne Córdova ist eine Pionierin der lesbisch-feministischen Bewegung in den USA. In den1970er Jahren gehörte sie zu den ersten, die in vorderster Reihe für Frauen und soziale Gerechtigkeit kämpften.

Bereits 1971 veröffentliche sie The Lesbian Tide, das erste nationale Magazin, welches sich ausschließlich mit lesbischen Themen befasste: As the first of my many political children, The Lesbian Tide exceeded our hopes that we wanted to build a national lesbian publication that would reflect the fact that we were a national community. Not just a small group in L.A., or NYC cells of activists.

Neben ihren journalistischen Arbeiten veröffentlichte Jeanne Córdova zahlreiche Bücher w.z.B. „Kicking the Habit: An Autobiographical Novel. A Lesbian Nun Story“ oder „Sexism. It’s a Nasty Affair“.

Nun hat Jeanne Córdova ihr bewegtes Leben in einer Autobiographie niedergeschrieben: „When we where outlaws“. Kaum erschienen wurde es auch gleich mit drei Preisen ausgezeichent: dem LAMBDA LITERARY AWARD (Lesbian Memoir/Biography), der PUBLISHING TRIANGLE (Judy Grahn lesbian non-fiction award) sowie dem GOLDEN CROWN LITERARY AWARD

Na wenn das mal keine Einladung ist, dieses Buch zu lesen! (Dieses Buch wird demnächst auch in unserem Bestand zu finden sein – Bitte noch etwas Geduld!)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s