Wie geht es weiter?

Zu Beginn des neuen Jahres wollen wir euch auf den aktuellen Stand bringen. Zuerst jedoch sagen wir noch einmal Danke für die Unterstützungswelle der letzten Wochen!

Es heißt nun erstmal abwarten. Die Entscheidung des Kulturamts, uns 2015 nicht zu fördern, steht zunächst fest. Der geplante Haushalt muss allerdings im März durch den Stadtrat. Einige Stadträtinnen und Stadträte haben uns bereits zugesagt, einen Änderungsantrag zugunsten der MONAliesA zu stellen. Mit einer Mehrheit im Stadtrat hätten wir die Chance, doch noch Förderung zu erhalten. Wir rufen hiermit also alle Fraktionen auf, sich für den Erhalt der MONAliesA einzusetzen!

Bis zur endgültigen Verabschiedung des Haushalts im April werden wir die MONAliesA weiter für euch betreiben. Das heißt, dass wir unsere für die Buchmesse geplanten Lesungen mit Sarah Diehl („Die Uhr, die nicht tickt“) und Gertraud Klemm („Aberland“) veranstalten können. Darauf freuen wir uns!

Auch im Januar haben wir bereits eine Veranstaltung für euch. Am 23.01. werden sechs Frauen mit Fotos und Film über ihre Reise in die Mongolei berichten. Der gesamte Eintritt fließt als Spende an die MONAliesA.

Unser erster Öffnungstag in diesem Jahr ist der 6. Januar. Wir wünschen unseren Leserinnen und Lesern alles Gute für 2015!

Advertisements